Gesellschaftliches Engagement

Gesellschaftliches Engagement

Gazeley sieht sich verpflichtet, für Gemeinden, in denen wir entwickeln, einen sozialen, ökonomischen und ökologischen Beitrag zu leisten.

Unser Ansatz für gesellschaftliches Engagement verkörpert unser Magna Park Lutterworth in Leicestershire in Großbritannien am besten.

Der Magna Park gilt gemeinhin als führende Logistikanlage in Europa. Er wurde während der letzten 30 Jahre von Gazeley entwickelt und setzt hinsichtlich Umweltqualität, Infrastruktur, Arbeitsplatzschaffung und Kundenservice neue Standards für Logistikcluster.

Der Park befindet sich im Herzen der Midlands und ist sehr gut an die Autobahnen M1, M6 und M69 angebunden. Dieser Teil des Vereinigten Königreichs gilt allgemein als das „Goldene Dreieck” und ist aufgrund seiner strategischen Lage im Zentrum des Landes der optimale Logistikstandort.

Er umfasst 32 Gebäude und fast 790.000 Quadratmeter Logistikfläche. Die über 9.300 vorhandenen Arbeitsplätze befinden sich zu 70 Prozent in dem Logistikbereich. Zu den restlichen 30 Prozent lassen sich Berufsfelder wie Management, Vertrieb, IT, Verwaltung und angrenzenden Berufen zählen. Die 9.300 Arbeitsplätze im Magna Park stellen über 20 Prozent aller Stellen im Harborough District dar. Mit den geplanten Erweiterungen könnte die Zahl der Beschäftigungsplätze auf 15.000 ansteigen.

Seit dem Projektstart Anfang 1987 hat der Magna Park einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der örtlichen Wirtschaft und Infrastruktur geleistet. Gazeley beabsichtigt auch weiterhin, in den Magna Park und die umliegende Region zu investieren. Dies bringt wirtschaftliche, soziale und ökologische Vorteilen für die Gemeinde und die Logistikbranche im weiteren Sinne.

Aktuelle Vorschläge für eine grundsätzliche Erweiterung des bestehenden Magna Parks – vorbehaltlich der planungsrechtlichen Genehmigung – ermöglichen weitere 430.000 Quadratmeter neuer Distributions- und Logistiklager einschließlich einem Logistics Institute of Technology (LIT) mit Campus und Sozialeinrichtungen für 1.000 Studierende, einem Innovationszentrum und einem öffentlichen Park von mehr als 70 Hektar. Im Herzen des Landschaftsparks befindet sich das verlassene, denkmalgeschützte, mittelalterliche Dorf Bittesby. Es gehört zu dem Magna-Waldgebiet, in dem über eine Million Bäume gepflanzt wurden, um eine prächtige Waldlandschaft zu schaffen.

Über die Ausbildung der nächsten Generation von Logistikern hinaus wird das LIT mit der Industrie zusammenarbeiten. Damit fördert das LIT Innovationen, die den ökologischen Fußabdruck und Lieferkettenkosten erheblich reduzieren, sowie das Niveau des Kundenservices verbessern.

Zu den Vorschlägen gehört auch die Investition in einen Umschlagbahnhof, um besseren Zugang zum Schienennetz zu schaffen, wodurch wiederum örtliche Staus reduziert werden dürften. Mit dem Plan geht eine Reihe weiterer wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Vorteile für die Region einher, wie die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Möglichkeit der Fachausbildung. Diese Verpflichtung gegenüber der örtlichen Wirtschaft und der Gemeinde hebt auch der Magna Park Community Fund hervor, der bis heute mehr als 60.000 britische Pfund an örtliche Gemeinschaftsprojekte und -initiativen gespendet hat.

Zusätzlich zu den bestehenden 9.300 Arbeitsplätzen im Magna Park, entstehen bei der Erweiterung weitere 5.800 dauerhafte Arbeitsplätze in unterschiedlichen Branchen. Weitere 1.634 Arbeitsplätze im Baugewerbe sollen während der Bauzeit hinzukommen. Die Logistikbranche stellt eine stabile und sichere Grundlage der Erwerbstätigkeit dar und bietet eine Reihe von Karrieremöglichkeiten in einer dynamischen und technologisch fortschrittlichen Branche.

Sobald das Projekt fertiggestellt ist, wird es außerdem rund 12,4 Millionen britische Pfund an Unternehmenssteuern für den Bezirk und eine Bruttowertschöpfung von rund 300 Millionen britische Pfund generieren.

Compare

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen
Ok